•      

Vortrag: Astrologie für Ungläubige oder – Wenn der Astrologe zweimal klingelt

Wann:
10. Mai 2019 um 19:30 – 21:00
2019-05-10T19:30:00+02:00
2019-05-10T21:00:00+02:00
Wo:
Buchhandlung Isensee
Rottmannsiepe 4
45894 Gelsenkirchen-Buer
Preis:
5,-€
Kontakt:
Buchhandlung Isensee
0209 / 988 20 31
Vortrag: Astrologie für Ungläubige oder - Wenn der Astrologe zweimal klingelt @ Buchhandlung Isensee

Vortrag: Astrologie für Ungläubige – Wenn der Astrologe zweimal klingelt
Ein Erlebnisabend Humor und Nutzen

Wenn der Astrologe zweimal klingelt Oder: Warum die Quantenphysik die Ehre der Sternendeuter rettet

„Die Astrologie ist so exakt wie Mathematik! Sie folgt Naturgesetzen! Dass wir nicht immer ganz genaue Horoskope erstellen können und daher nicht alle daran glauben, liegt allein daran, dass wir keine genauen Daten zur Verfügung haben. Hätten wir den genauen Geburtszeitpunkt – idealerweise die Sekunde der Geburt – könnten wir ganz exakte Horoskope erstellen!“
So klagte eine befreundete Astrologin mir vor rund zwanzig Jahren ihr Leid.

Es stimmt: Nicht jeder glaubt an Horoskope. Obwohl eine berechnete Radix, also die kreisrunde Grafik der Beziehung der astrologischen Aspekte zueinander mit ihrer 360 Grad Einteilung sehr präzise und mathematisch ausschaut. Kryptische Symbole, die mit geraden Linien in Konjunktion, Opposition oder Trigon zueinander stehen, Quadrate, Dreiecke und kleinste Winkelgrade, das alles wirkt sehr wissenschaftlich und sehr präzise. Trotzdem glauben Viele nicht so recht daran. Sie lesen ihr persönliches Horoskop und finden sich darin nur vage oder gar unzutreffend beschrieben.

Auf den ersten Blick klingt die Erklärung ja auch plausibel: Ohne genaue Daten kann der beste Meteorologe nicht das Wetter vorhersagen, der Börsenspekulant keinen Kursverlauf abschätzen und der Astrologe kein brauchbares Horoskop erstellen. Allerdings entpuppt sich diese Begründung mit der fehlenden Datengenauigkeit bei der Geburt als fataler Irrtum, der den Ruf der gesamten Astrologie ruiniert. Denn: Es gibt keinen Geburtszeitpunkt!

Weder der erste Atemzug, noch das Durchtrennen der Nabelschnur findet innerhalb einer Sekunde statt. Erst recht geschieht der Austritt des Kindes aus dem Mutterleib nicht zu einem mathematischen definierbaren Zeitpunkt, sondern innerhalb eines Zeitraums. Die geforderte zeitliche Exaktheit der Astrologen gibt es hierbei nicht.

Woher bekommt ein Horoskop nun seine notwendige Datengenauigkeit? Gibt es das beobachtbare Phänomen der unveränderlichen Eigenschaften, bei Menschen auch Persönlichkeitsmerkmale oder Sternzeichen genannt wird? Ich sage: Ja! Horoskope können unglaublich präzise und zutreffend sein, wenn man einmal vom Glauben abrückt und etwas Physik und Psychologie hinzuzieht. Genau das versuche ich in meinem Vortrag zu leisten.

Kosten: 5 Euro pro Person